Andrea Könitzer

What you see is NOT what you get

Vom Sujet übers Auge direkt in die Wahrnehmung und Interpretation. In etwa so lässt sich – kurz und nüchtern betrachtet – unser Verhältnis zu einer Fotografie beschreiben. Dabei ist die Flüchtigkeit der Dinge in unserer Zeit kaum mehr zu übertreffen. Keine Situation ist belanglos genug, um nicht von einem Smartphone eingefangen und in den Sozialen Medien wieder freigelassen zu werden. Dazu gesellt sich ein origineller und gleichwohl mainstreamtauglicher Hashtag – und fertig ist die visuelle Achterbahnfahrt. You get what you see.

Als einer, der sich seit gut dreissig Jahren mit der visuellen Formgebung und Wahrnehmung auseinandersetzt, ist es meine Überzeugung, dass der wahre Zauber der visuellen Sprache im nicht Gezeigten liegt. Dann nämlich, wenn ein Bild mehr transportiert, als die reine Information über dessen Inhalt, dann beginnt ein Bild wahrhaftig zu wirken. Auch darum habe ich mein Spektrum mit einer fundierten Ausbildung in der Fotografie erweitert, um fortan auf diesem Gebiet den Fokus zu setzen. Die langjährige Erfahrung im Zuhören und in der visuellen Übersetzung des Gehörten bleiben die Konstanten in meinem Angebot. Denn nur so entstehen Bilder, die nicht nur die richtigen Inhalte, sondern auch die richtigen Emotionen bei den Betrachtenden auslösen. Das Dazwischen, das man nicht sieht. Darum erhalten Sie mehr als das, was Sie sehen.

Meine Arbeiten als Grafiker sehen Sie hier: koenitzergrafikdesign.ch